Andreas Grimm ♥ next-mobility

Andreas Grimm

Fachredakteur Management & Handel
Redaktion »kfz-betrieb«

hat aus der Freude am Formulieren und Schreiben heraus Germanistik und Geschichte studiert. Parallel dazu und danach weckte die Mitarbeit bei den Würzburger Tageszeitungen „Volksblatt“ und „Mainpost“ die Lust auf die journalistische Laufbahn. Diverse freiberufliche journalistische Tätigkeiten kamen hinzu.

Seit dem Jahr 2000 ist er in verschiedenen Funktionen für die Vogel Communications Group und seit 2007 konkret für das Fachmedium »kfz-betrieb« tätig. Als Redakteur im Newsdesk ist er an Nachrichten aller Art interessiert, speziell aber an offiziellen und inoffiziellen News rund um Skoda und Seat. Er hat ein Herz für Exoten wie Lada, Isuzu, Cadillac und Chevrolet, aber auch für neu nach Deutschland kommende Fabrikate wie einst Brilliance oder jetzt Aiways, MG, LEVC.

Erstes Auto: Opel Kadett D
Fährt gerade: VW Caddy
Oldtimer: Opel Kadett D

Artikel des Autors

Die Wallbox-Förderung startet am Dienstag, 24. November. Aber nicht alle Produkte sind förderfähig, speziell bei den Wallboxen des Volkswagenkonzerns empfielt sich ein Blick in die KfW-Liste.
Wallboxen

Antragsstart für die KfW-Zuschüsse

Ab diesem Dienstag nimmt die KfW Anträge zur Förderung von privat genutzten Wallboxen entgegen. Der staatliche Zuschuss von 900 Euro ist an verschiedene Bedingungen geknüpft, vor allem muss der Antrag vor Abschluss eines Kaufvertrags gestellt werden.

Weiterlesen
Generell gilt in Genf: Der V12 steuert auf die Rente zu, Elektrifizierung ist mittlerweile normal.

Genfer Autosalon: Die Spannung kommt von innen

Auf dem 114. Genfer Autosalon führt an der Elektromobilität kein Weg mehr vorbei. Zwar sind noch nicht alle Ausstellungsstücke serienreif, doch spätestens 2020 werden die Verbraucher keine Ausreden mehr haben, wenn sie keine E-Fahrzeuge wollen. Das breite Angebot kommt.

Weiterlesen

E-Fuels sollen Verbrennungsmotor retten

Immer mehr Aussagen und Prognosen lassen künftig einen Antriebsmix für Autos erwarten. Eine Variante sind synthetische, aus regenerativen Quellen gewonnene Kraftstoffe. Mit ihnen hätte der klassische Verbrenner eine Zukunft, meint der VDA.

Weiterlesen
Im Bundestag können nach der Einigung auf die Große Koalition wohl bald wieder Entscheidungen getroffen werden – auch mit Auswirkungen auf das Kfz-Gewerbe.

Was der GroKo-Vertrag für die Kfz-Branche bedeutet

Zäh zogen sich die Verhandlungen für eine neue Große Koalition in Berlin hin. Die Ergebnisse füllen nun viele Seiten, doch richtig konkret sind im Bereich Verkehr nur wenige Punkte. Was zu erwarten war: Zweiräder als Mobilitätsalternative für die Zukunft sucht man dort vergebens.

Weiterlesen

Urteile können für Volkswagen teuer werden

Der Volkswagenkonzern hat in den vergangenen Tagen zwei Urteile zu seinen Lasten kassiert. Einmal geht es um Fehler in einem Autokreditvertrag, zum anderen um die Dieselaffäre. Die Urteile könnten wegweisend sein, fielen aber zunächst nur auf Landgerichtsebene.

Weiterlesen
Allein schon die einfache Prüfung von Xenon-, LED-, Matrix- oder Laserlicht bereitet weit mehr Aufwand als es früher bei den Halogenscheinwerfern der Fall war – von den Einstell- und Reparaturarbeiten ganz zu schweigen.

Die Lichttechnik wird zum Kostenfaktor

Die komplexen Systeme der Lichttechnik lassen einen schnellen Check der Lichtanlage nicht mehr zu. So wird für die Werkstätten aus einem Mittel zur Kundenbindung ein Kostenfaktor. Änderungen bahnen sich an, selbst für den alljährlichen Licht-Test.

Weiterlesen