Preise stehen fest Hyundai Ioniq 6 kommt ab 43.900 Euro

Von Andreas Wehner

Anbieter zum Thema

Nach dem am Markt recht erfolgreichen Ioniq 5 legt Hyundai jetzt das zweite Modell seiner Elektro-Submarke nach. Dass der stromlinienförmige Ioniq 6 ebenfalls gut ankommt, ist wahrscheinlich – auch wegen des relativ günstigen Einstiegspreises.

Der Hyundai Ioniq 6 ist in Korea bereits auf dem Markt.
Der Hyundai Ioniq 6 ist in Korea bereits auf dem Markt.
(Bild: Hyundai)

Hyundai bringt seine Elektro-Limousine Ioniq 6 Anfang 2023 ab 43.900 Euro auf den Markt. Wie der Autobauer mitteilte, gibt es dafür die 111 kW/151 PS starke Einstiegsversion mit Heckantrieb und einer 53 kWh großen Batterie. Serienmäßig sind unter anderem 18-Zoll-Felgen, eine Rückfahrkamera, beheizbare Vordersitze, zwei verschiedene Ladekabel sowie die elektrisch öffnende Heckklappe an Bord. Eine 230-Volt-Steckdose unter der Rücksitzbank ist ebenfalls-Serie, sodass auch Fahrer des Basismodells die bidirektionale Ladefähigkeit des Autos nutzen können.

Bildergalerie

Wer mehr Leistung und Reichweite möchte, muss deutlich tiefer in die Tasche greifen. Für 54.000 Euro gibt es die 77,4-kWh-Batterie und eine Leistung von 168 kW/229 PS. Auch in dieser Version sind die Hinterräder angetrieben. Allerdings kommt der Ioniq 6 dann auch bereits mit dem „Dynamiq“-Paket inklusive Wärmepumpe. Es umfasst darüber hinaus unter anderem einen aktiven Totwinkelassistenten, einen Querverkehrswarner hinten und einen Ausstiegswarner. Ein elektrisch einstellbarer Fahrersitz und eine kabelloses Laden für das Smartphone gehören ebenso zur Ausstattung wie die Vorbereitung für die Anhängerkupplung.

Das Top-Modell kommt ebenfalls mit der großen Batterie, hat aber zwei angetriebene Achsen und leistet 239 kW/325 PS. Für mindestens 61.100 Euro gibt außerdem das „Techniq“-Paket inklusie – mit Matrix-LED-Scheinwerfern, weiteren Assistenten, einem Head-up-Display, einer Ambientebeleuchtung, einem elektrisch einstellbaren Beifahrersitz sowie beheizten Sitzen hinten.

Für 3.100 Euro zusätzlich können Ioniq-6-Käufer sich das „Uniq“-Paket sichern. Es beinhalt unter anderem ein Bose-Soundsystem, einen Surround-View-Monitor sowie belüftete Relax-Sitze. Spannend: Statt es Logos am Lenkrad gibt es dann auch interaktive LED-Pixel, die den Fahrer über bestimmte Fahrmodi oder den Ladefortschritt informieren.

Zur Markteinführung bietet Hyundai zudem ein Sondermodell an. Die „First Edition“ ist in Deutschland auf 1.000 Einheiten limitiert und kommt praktisch in Vollausstattung. Der Preis: 66.400 Euro.

(ID:48751327)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung