Suchen

Cruise: Robotaxis ohne Sicherheitsfahrer in San Francisco – noch 2020

Redakteur: Svenja Gelowicz

Nach Waymo und Zoox will nun auch die GM-Roboterwagensparte Cruise Fahrzeuge ohne Sicherheitsfahrer auf die Straße schicken.

Firma zum Thema

Fahrdienst Cruise in Kalifornien.
Fahrdienst Cruise in Kalifornien.
(Bild: Cruise)

Die Roboterwagensparte von General Motors hat verganene Woche angekündigt, noch im laufenden Jahr hochautomatisierte Fahrzeuge ohne Sicherheitsfahrer auf die Straße zu schicken. Den Anfang mache die kalifornische Metropole San Francisco. In einem Blogeintrag berichtet Cruise-Chef Dan Ammann, sein Unternehmen habe vom kalifornischen Straßenverkehrsamt die Genehmigung dafür erhalten.

Cruise-Chef: „Sind nicht das erste Unternehmen“

Zuvor hatten bereits die Unternehmen Waymo und Zoox über diesen Schritt berichtet. Waymo, eine Google-Schwester, will in Phoenix fahrerlose Chrysler-Vans ohne Fahrer auf die Straße schicken. Das Unternehmen Zoox, mittlerweile von Amazon übernommen, hatte im September berichtet, eine Erlaubnis für Fahren ohne Sicherheitsfahrer erhalten zu haben.

Ammann: „Wir sind nicht das erste Unternehmen, die diese Genehmigung erhalten haben, aber wir werden das erste sein, die sie auf den Straßen einer großen US-Stadt einsetzen wird.“

(ID:46936000)