Elektromobilität Rund jedes zweite E-Auto weltweit kommt aus China

Quelle: sp-x

Etwa die Hälfte der elektrischen Autos weltweit kommen aus China. Der größte Teil bleibt dabei noch im Inland – das könnte sich allerdings in Zukunft ändern.

Anbieter zum Thema

Der Wuling Mini EV ist in China ein Riesenerfolg.
Der Wuling Mini EV ist in China ein Riesenerfolg.
(Bild: General Motors)

Fast jedes zweite weltweit verkaufte E-Auto stammt aus China. Die dortigen Hersteller haben sich, Daten des Beratungsunternehmens Jato zufolge, einen Anteil von 45 Prozent am Weltmarkt erarbeitet. Der lag in den ersten neun Monaten 2021 bei rund 2,97 Millionen vollelektrischen Modellen.

Der Großteil der chinesischen Fahrzeuge – rund 95 Prozent – bleibt bislang im Heimatland, was sich nach Einschätzung der Experten aber künftig ändern könnte. Die hohen Verkaufszahlen seien ein klarer Hinweis darauf, was auf uns zukommen könnte, wenn die Staaten auf der ganzen Welt den Umstieg von Verbrennern auf Elektromobilität weiter vorantreiben.

China ist nicht nur bei den Verkäufen Nummer eins, sondern auch in der Produktion. Sechs von zehn bis September weltweit ausgelieferte E-Autos wurden in China montiert. Neben den heimischen Marken produzieren vor Ort unter anderem auch westliche Hersteller wie BMW, Polestar, Volvo und Tesla. Fast die Hälfte der in den ersten neun Monaten verkauften Tesla-Modelle stammt aus der Gigafactory in Shanghai.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47987571)