Mikromobilität Voi stellt sein Monatsabo für E-Scooter neu auf

Stadt nur auf „pay as you go“ setzen Mikromobilitäts-Verleiher zunehmend auch auf Abo-Modelle. Der schwedische E-Scooter-Anbieter Voi bietet Kunden in Deutschland dabei künftig verschiedene Optionen.

Firma zum Thema

Voi bietet künftig in Deutschland zwei Monatspässe an.
Voi bietet künftig in Deutschland zwei Monatspässe an.
(Bild: Voi)

Aus einem mach zwei: Der schwedische Mikromobilitätsanbieter Voi bietet in Deutschland künftig verschiedene Monatspässe an. Bislang hatte es einen für 39 Euro gegeben. Darin waren unbegrenzt viele E-Scooter-Fahrten bis zu 45 Minuten enthalten.

Die künftigen Monats-Abos von Voi sehen folgendermaßen aus:

  • Keine Entsperrgebühr
  • 300 Freiminuten: 29,99 Euro
  • 750 Freiminuten: 69,99 Euro
  • Keine Zonenbindung: Abonutzer können ihre Flatrate künftig in allen Voi-Städten nutzen

Jahrespass wird eingestellt

Nutzer, die bereits ein Monatsabo bei Voi haben, erhalten die Möglichkeiten, zum nächsten Buchungsdatum auf eine der neuen Optionen umzusteigen. Ab dem 25. November fallen der bisherige Monatspass sowie der Jahrespass (360 Euro) weg. Den Tagespass für 6,99 Euro wollen die Schweden dagegen weiterhin anbieten.

Voi ist aktuell in 70 Städten in 11 europäischen Ländern vertreten. Der E-Scooter-Verleiher zählt nach eigenen Angaben mehr als 6 Millionen Nutzer, die über 70 Millionen Fahrten durchgeführt haben. In Deutschland ist das Unternehmen derzeit in 16 Städten aktiv.

(ID:47825494)