Autonomes Fahren In Berlin fährt ab April 2022 ein autonomer Linienbus – kostenlos für alle

Berlin wird um eine Attraktion reicher: Ab kommendem Frühjahr wird dort ein autonomer Linienbus zwischen Bundestag und Adenauerplatz fahren. Wer den Bus nutzen will, muss dafür nichts bezahlen.

Firma zum Thema

Forscher der TU Berlin machen Deutschlands Hauptstadt zum Testlabor für autonomes Fahren.
Forscher der TU Berlin machen Deutschlands Hauptstadt zum Testlabor für autonomes Fahren.
(Bild: DAI-Labor)

Seit April 2021 läuft in Berlin das Projekt „BeIntelli“. Unter der Leitung des Informatik-Professors Şahin Albayrak von der TU Berlin beschäftigt sich ein Team mit autonomer Mobilität. Mit 17 Millionen Euro wurden die Forschenden im Frühjahr ausgestattet – nun soll es bald auf den Straßen der Hauptstadt erste Ergebnisse zu sehen geben.

Zehn Straßenkilometer in Berlin werden zum Versuchslabor. Sie werden dafür mit rund 250 Sensoren ausgestattet, die Informationen an Fahrzeuge weitergeben können, wie die „Berliner Zeitung“ schreibt. Zum Einsatz kommen Pkw, Transporter, Busse und Lieferroboter. Zur Sicherheit werden jeweils Menschen mit an Bord sein, die im Zweifelsfall eingreifen können. Getestet werden soll die ganze Großstadt-Bandbreite: Einkaufsstraßen, Wohngegenden, Regierungsviertel.

Forscher: Level 5 kommt in den nächsten zehn Jahren

Ein Highlight des Projekts wird ein zwölf Meter langer, autonomer Linienbus sein, der ab April 2022 rund zehn Kilometer zwischen Bundestag und Adenauerplatz fahren soll. Fahrgäste werden diesen kostenlos nutzen können, kündigte Albayrak an. Erste Tests haben die Forschenden bereits mit kleineren Fahrzeugen auf der Strecke absolviert.

Unterstützt wird das „BeIntelli“-Projekt von namhaften Partnern wie dem ADAC, Continental, TÜV Nord, T-Systems und vielen mehr. Gegenüber der Berliner Zeitung zeigte sich Projektleiter Albayrak optimistisch, dass sich Level-fünf-Autonomie innerhalb der nächsten zehn Jahre durchsetzen kann. Nun gehe es darum, die Gesellschaft mitzunehmen. Denn die Entwicklung könne niemand stoppen.

(ID:47831078)