Smartphones auf dem Vormarsch Immer weniger Navigationsgeräte

Quelle: sp-x

Anbieter zum Thema

Navigationsgeräte gingen in Deutschland einst weg wie geschnitten Brot. Mittlerweile sind die Wegfinder jedoch weniger nötig.

Die Zahl der Haushalte in Deutschland mit Navigationsgerät ist 2021 auf 16 Millionen gesunken.
Die Zahl der Haushalte in Deutschland mit Navigationsgerät ist 2021 auf 16 Millionen gesunken.
(Bild: Tomtom )

Aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Navigations-Apps für Smartphones werden reine Navigationsgeräte entbehrlich. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, hat sich der Anteil von Haushalten in Deutschland mit Navigationsgerät zwischen 2016 und 2021 von 51 auf 41 Prozent verringert. Damit besaßen vergangenes Jahr noch 16 Millionen Haushalte ein Navigationsgerät.

Bei Haushalten von Alleinlebenden und Alleinerziehenden war der Anteil mit 28 beziehungsweise 29 Prozent besonders niedrig. Bei Paarhaushalten mit Kindern sind es hingegen 46 Prozent, Haushalte ohne Kinder sowie sonstige Haushalte kommen auf 55 Prozent.

(ID:48439975)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung