Mobility as a Service ID Buzz wird erster autonom fahrender VW

Autor: Christoph Seyerlein

Volkswagen Nutzfahrzeuge hat im Wolfsburger Konzern die Rolle inne, das autonome Fahren voranzutreiben. Nun vermelden die Hannoveraner Fortschritte. Dabei in der Hauptrolle: der für 2022 angekündigte Elektro-Bulli.

Firmen zum Thema

VW testet die Systeme von Argo AI zum autonomen Fahren im ID Buzz.
VW testet die Systeme von Argo AI zum autonomen Fahren im ID Buzz.
(Bild: Volkswagen Nutzfahrzeuge)

Der VW ID Buzz soll ab 2022 nicht nur Volkswagens erster Serien-Elektrobulli sein. Wie die Konzerntochter Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) am Freitag ankündigte, wird das Modell daneben auch das erste autonom fahrende Auto des Konzerns sein.

Christian Senger, der bei VWN das autonome Fahren verantwortet, erklärte: „In diesem Jahr starten wir erstmals Feldversuche in Deutschland, bei denen das Self-Driving-System von Argo AI in einer Version des künftigen ID Buzz von Volkswagen Nutzfahrzeuge zum Einsatz kommt.“

Moia-ähnlicher Service soll Mitte des Jahrzehnts starten

Ziel sei ein Ride-Hailing- und Pooling-Konzept, wie man es so ähnlich bereits von der Volkswagen-Tochter Moia kennt. Mitte des Jahrzehnts will VW dann in ausgewählten Städten einen solchen Service mit autonomen Fahrzeugen anbieten.

Volkswagen hatte sich im Zuge der Kooperation mit dem US-Autobauer Ford Zugang zum Roboauto-Spezialisten Argo AI verschafft. Dafür hat der Wolfsburger Konzern eine Milliarde Dollar in die Hand genommen.

(ID:47167791)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Fachredakteur Next Mobility