Autonomes Fahren Cruise bringt Robotaxis nach Dubai

Autor / Redakteur: dpa / Tanja Schmitt

In San Francisco sind sie seit Jahren ein gewohnter Anblick. 2023 soll auch die Millionenstadt Dubai in den Genuss von selbstfahrenden Autos kommen. Das ist jedoch erst der Anfang.

Firma zum Thema

Mehr als drei Millionen Menschen – und potenzielle Passagiere – leben in Dubai.
Mehr als drei Millionen Menschen – und potenzielle Passagiere – leben in Dubai.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Die General-Motors-Firma Cruise will 2023 Robotaxis auf die Straßen in Dubai bringen. Zum Jahr 2030 werde dann eine Flotte aus 4.000 Fahrzeugen angepeilt, wie Kronprinz Hamdan bin Mohammed am Montag (12. April) bekanntgab. Cruise, das mehrheitlich GM gehört und zugleich Milliarden von Investoren wie Honda und Microsoft anlockte, testet seit Jahren selbstfahrende Autos in San Francisco und will dort auch einen Robotaxi-Dienst starten. Mit Dubai wurde der erste Markt außerhalb der USA bekanntgegeben.

Cruise stellte Anfang 2020 einen Robotaxi-Prototypen vor. Das Fahrzeug mit dem Namen Origin soll komplett ohne Lenkrad und Pedale auskommen. Cruise will die Produktion des Modells im kommenden Jahr in einem GM-Werk in Detroit aufnehmen. Das Emirat Dubai soll auch einer der ersten Orte werden, in denen Flugtaxis wie von der deutschen Firma Volocopter eingesetzt werden.

(ID:47340022)