Elektromobilität 45 Millionen Euro für Solarauto-Start-up Sono Motors

Redakteur: Svenja Gelowicz

Sono Motors hat in seiner jungen Firmengeschichte schon einige Hochs und Tiefs hinter sich, vor allem Geldsorgen haben die Gründer geplagt. Jetzt gibt es eine frische Finanzspritze für das junge Unternehmen rund um Sono-Chef Laurin Hahn.

Firmen zum Thema

Gründer von Sono Motors: Jona Christians (li.) und Laurin Hahn.
Gründer von Sono Motors: Jona Christians (li.) und Laurin Hahn.
(Bild: Sono Motors)

Das Solarauto-Start-up Sono Motors hat in einer Finanzierungsrunde 45 Millionen Euro eingesammelt. Das haben die Gründer am Mittwoch mitgeteilt. Die schwedischen Geldgeber Swedbank Robur schießen dabei den größten Betrag zu. Bereits im Januar diesen Jahres hatte das Start-up nach einem Hilferuf Ende 2019 etwa 53 Millionen Euro im Zuge einer Crowdfunding-Kampagne eingesammelt.

Damals war den Gründern das Geld ausgegangen. Sono-Chef Laurin Hahn kritisierte in diesem Zuge „klassische Finanzinvestoren“ und deren Fokus auf „aggressives Wachstum und schnelle Profite“. Dies lasse sich nicht mit einem nachhaltigen Unternehmen und ebensolchen Fahrzeugkonzept vereinbaren, so der Unternehmenschef vor einem Jahr.

Sono Motors: 100 Millionen Euro im Säckel

Insgesamt liegen im Portemonnaie von Sono Motors nun um die 100 Millionen Euro, der Betrag setze sich aus Eigen- und Fremdkapital sowie bezahlten Reservierungen zusammen. Bislang gebe es um die 12.600 Vorbestellungen. „Wir sind zuversichtlich, dass unsere firmeneigenen Technologien dem Sion einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil auf den globalen EV-Märkten verschaffen werden“, so Torsten Kiedel, Chief Financial Officer von Sono Motors. Vor allem die ins Fahrzeug integrierten Solarzellen und Mobilitätsdienste seien dabei im Fokus des jungen Unternehmens.

Bauen will Sono Motors seinen Sion genannten Stromer im schwedischen Trollhättan im Werk des insolventen Herstellers Saab mit dem Auftragsfertiger National Electric Vehicle Sweden (NEVS). Auf der Sion-Plattform sollen noch weitere Modelle entstehen.

(ID:47043025)