Brennstoffzelle Toyota setzt bei leichten Trucks auf Wasserstoff

Quelle: sp-x

Anbieter zum Thema

Toyota hat eine Schwäche für die Brennstoffzelle. Nun kommt sie in einer weiteren Fahrzeugklasse zum Einsatz.

Toyota hat einen Leicht-Lkw mit Brennstoffzelle angekündigt.
Toyota hat einen Leicht-Lkw mit Brennstoffzelle angekündigt.
(Bild: Toyota )

Toyota will Anfang 2023 einen Leicht-Lkw mit Brennstoffzellentechnik auf die Straße bringen. Das gemeinsam mit den Nutzfahrzeugherstellern Isuzu und Hino sowie weiteren Partnern entwickelte Wasserstoff-Fahrzeug soll zunächst in Japan eingesetzt werden und dort die Alltagstauglichkeit der Technologie demonstrieren.

Während bei größeren Lkw auch andere Nutzfahrzeughersteller auf die Brennstoffzelle setzen, wählen sie für kleinere Modelle eher den batterieelektrischen Antrieb. Die japanische Allianz setzt nun auch in diesem Segment auf Wasserstoff als Energieträger. Er soll vor allem bei Langstrecken-Lkw mit Kühl- oder Gefrierfunktion zum Einsatz kommen, die einen hohen Energiebedarf und gleichzeitig wenig Zeit zum Laden haben.

Toyota besitzt viel Erfahrung mit der Brennstoffzellentechnik. Der Autohersteller setzt sie beispielsweise im Pkw Mirai ein und arbeitet zudem an schweren Wasserstoff-Lkw.

(ID:48486146)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung