Elektromobilität Tesla löst VW als größten E-Auto-Hersteller ab

Quelle: sp-x

Die Rangliste der größten E-Autobauer in Deutschland hat sich im vergangenen Jahr neu geordnet. Unter anderem gibt es einen neuen Spitzenreiter.

Hyundai feiert mit dem Ioniq 5 Erfolge.
Hyundai feiert mit dem Ioniq 5 Erfolge.
(Bild: Hyundai)

Tesla verdrängt VW als größtes Elektro-Fabrikat in Deutschland. Im vergangenen Jahr sind laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) rund 70.000 Einheiten des US-Herstellers neu auf die Straße gerollt.

VW brachte im gleichen Zeitraum gut 63.000 reine E-Autos neu in den Verkehr. Im Jahr 2021 lagen die Wolfsburger noch mit 72.110 Fahrzeugen an der Spitze, Tesla kam auf 39.714 Einheiten.

Hyundai auf Rang 3

Rang drei geht 2022 an Hyundai mit 32.877 E-Autos, Vorjahresdritter Renault bleibt mit 27.858 Einheiten nur Platz sechs hinter Fiat (29.911 Nzl.) und Audi (28.322 Nzl.).

Die größten E-Auto-Anteile unter den nicht rein elektrischen Marken haben MG Roewe mit 55,9 Prozent (8.774 Nzl.) und Fiat mit 38,5 Prozent. Beide liegen damit weit über dem Branchenschnitt von 17,7 Prozent.

Opel führt unter den deutschen Herstellern

Unter den deutschen Marken ist Opel mit einem E-Anteil von 20,3 Prozent der E-Auto-Primus. Auf Rang zwei folgt Porsche, die Stuttgarter kommen mit dem Taycan als derzeit einzigem BEV auf einen E-Anteil von 16,3 Prozent.

Deutlich dahinter rangieren Audi (13,3 Prozent), VW (13,1 Prozent), BMW (11,2 Prozent) und Mercedes (10,3 Prozent). Einziger 100-prozentiger E-Anbieter mit deutschen Wurzeln ist Smart, die auf 12.190 Neuzulassungen kamen.

Nio erstmals in der Jahresstatistik

Zu den reinen Elektro-Marken Smart, Tesla und Polestar gesellt sich in der offiziellen KBA-Jahresstatistik erstmals auch der chinesische Anbieter Nio (498 Neuzulassungen). Als weitere Neustarter aus dem Reich der Mitte sind Great Wall Motors (24 Neuzulassungen, davon 15 E-Autos) und der Taxi-Hersteller LEVC (69 Plug-in-Hybride) in der Liste vertreten.

Insgesamt wurden 2022 in Deutschland 470.599 rein elektrisch angetriebene Pkw neu zugelassen. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Plus von 30,1 Prozent.

(ID:49017418)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung