Rimac Nevera Rekord mit mehr als 400 km/h

Quelle: sp-x

E-Autos haben nicht nur eine starke Beschleunigung, sondern auch eine hohe Endgeschwindigkeit. Zumindest manche. Eines besonders.

Rimac Nevera: In unter zwei Sekunden von 0 auf 100 km/h.
Rimac Nevera: In unter zwei Sekunden von 0 auf 100 km/h.
(Bild: Rimac)

Der Rimac Nevera hat den Rekord als schnellstes elektrisches Serienauto der Welt eingefahren. Nach Unternehmensangaben wurde bei dem Hypercar auf der Teststrecke im niedersächsischen Papenburg eine Geschwindigkeit von 412 km/h gemessen.

Der zweisitzige Nevera wird von vier E-Motoren mit 1.408 kW/1.914 PS und 2.360 Newtonmeter Drehmoment angetrieben. Der Sprint auf 100 km/h soll lediglich 1,85 Sekunden dauern, Tempo 300 fällt nach 9,3 Sekunden.

Ab zwei Millionen Euro

Die H-förmig im Carbon-Chassis integrierte 120-kWh-Batterie dient als struktureller Bestandteil. Bis zu 550 Kilometer Reichweite soll der Akku erlauben. Als maximale Ladeleistung geben die Kroaten 500 kW an. Die Preise für den nur 150 Mal gebauten E-Sportler starten bei rund 2 Millionen Euro.

(ID:48750074)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung