Elektromobilität Raumspar-Achse für größere Reichweite

Quelle: sp-x

Anbieter zum Thema

In Elektro-Kleinwagen ist der Platz für die Traktionsbatterie meistens begrenzt. Eine neue Achse könnte die Situation künftig entspannen.

Die platzsparende Konstruktion soll E-Kleinwagen wie dem Renault Zoe zu mehr Reichweite verhelfen.
Die platzsparende Konstruktion soll E-Kleinwagen wie dem Renault Zoe zu mehr Reichweite verhelfen.
(Bild: Renault)

Dank einer neuartigen Hinterachse sollen Elektro-Kleinwagen künftig mehr Platz für die Batterie und somit mehr Reichweite haben. Bis zu 115 Extra-Kilometer sollen möglich sein.

Vorgestellt wurde die Konstruktion von Wissenschaftlern der Uni Siegen, die sie im Rahmen des Forschungsprojekts „E-MLTA“ zusammen mit Ford, VW und weiteren Partnern entwickelt haben. Der Raumgewinn resultiert unter anderem aus dem „Umdrehen“ der Achse: Weil der Querträger nicht Richtung Front, sondern zum Kofferraum zeigt, wird Platz im Unterboden frei.

Um ein gutes Fahrverhalten zu ermöglichen, mussten anschließend mehrere Lenker und Gelenke angepasst werden. Die Forscher wollen die Technik nun weiter verfeinern und sie Automobilherstellern anbieten. Beide Projektpartner aus der Industrie haben sich sehr interessiert gezeigt, heißt es in einer Mitteilung der Uni.

(ID:48743168)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung