Car-to-X-Kommunikation Mit Smartphone-App und RFID-Tag wird das Parken so einfach wie noch nie

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Mit der Smartphone-App VIATAGapp für Android und iOS soll das Parken so einfach werden wie noch nie – zumindest für Münchner Autofahrer: Die App zeigt Parkplätze in der Nähe, informiert über die aktuellen Parkgebühren und ermöglicht zudem das bargeldlose Zahlen des Parktickets.

Firmen zum Thema

Die Smartphone-App VIATAGapp und der RFID-Aufkleber VIATAGwindshield machen das Parken so einfach wie noch nie
Die Smartphone-App VIATAGapp und der RFID-Aufkleber VIATAGwindshield machen das Parken so einfach wie noch nie
(Bild: VIATAG)

Die von der motionID technologies AG in Zusammenarbeit mit der P+R Park & Ride GmbH München entwickelte VIATAGapp bietet zahlreiche Funktionen, um Pendlern das Parken auf angeschlossenen Parkflächen deutlich zu erleichtern. Mit ihr gehören der Gang zum Parkscheinautomaten, das Schlangestehen und auch die lästige Suche nach dem passenden Kleingeld der Vergangenheit an. Das Parkticket wird einfach und bequem mit nur einem Knopfdruck gekauft.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Die App kalkuliert den günstigsten Preis fürs Parkticket

Ein komplett neues Feature der VIATAGapp ist die Bestpreis-Garantie, welche auf besonderen Wunsch der P+R Park & Ride GmbH umgesetzt wurde. Demnach kalkuliert die VIATAGapp automatisch den günstigsten Ticketpreis. So spart der Kunde nicht nur Zeit, sondern auch bares Geld. Abgerechnet wird, wie gewohnt, sicher und bequem über das personalisierte VIATAG-Kundenkonto.

RFID-Aufkleber öffnet die Schranke zum Parkhaus

In Kombination mit dem VIATAGwindshield, einem kleinen Funkaufkleber an der Windschutzscheibe des Fahrzeugs, ist es zudem möglich, in den angebundenen P+R-Parkhäusern ohne langes Warten vor der Schranke einzufahren. Laufende Kosten zum aktuellen Parkvorgang werden dem Nutzer sofort nach der Einfahrt auf seinem Smartphone angezeigt. „Der Nutzer hat so jederzeit volle Transparenz und Kostenkontrolle“, betont Marcus Neudecker, bei motionID technologies Produktmanager für VIATAG.

Park+Ride soll attraktiver werden

Für Neudecker ist mit der bisherigen Vereinfachung der P+R-Nutzung noch lange nicht das Ende der Fahnenstange erreicht: „Ziel ist es, mit der VIATAGapp den Umstieg auf den öffentlichen Nahverkehr so einfach wie möglich zu gestalten und dadurch P+R noch attraktiver zu machen.“ Zukünftig sollen auch der Belegungsgrad der Parkhäuser sowie die Livezeiten der angebundenen öffentlichen Verkehrsmittel in unsere App integriert und dem Nutzer angezeigt werden. „Damit wird Park-and-Ride dann noch einfacher als je zuvor“, da ist sich der VIATAG-Produktmanager sicher.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:44906944)