Elektromobilität Europa: Heimische Modelle setzen E-Automarkt unter Strom

Redakteur: Svenja Gelowicz

Während früher Tesla oder asiatische Hersteller die Verkaufszahlen für Stromer in Europa dominiert haben, war 2020 das Jahr der deutschen Autobauer.

Firmen zum Thema

Volkswagens ID 3 belegt einige Spitzenpositionen.
Volkswagens ID 3 belegt einige Spitzenpositionen.
(Bild: Volkswagen)

Der europäische Automarkt wird zunehmend elektrifiziert. Ende des vergangenen Jahres hat Europa bereits China bei den Verkaufszahlen von E-Fahrzeugen überholt. Und mittlerweile bestimmen auch deutsche Autobauer die Ranglisten von Elektroautos. Ende 2020 verdrängte Volkswagen sogar Tesla beim Spitzenplatz der meistverkauften E-Fahrzeuge weltweit. Das zeigt eine Analyse der Unternehmensberatung Alix Partners.

Die Aufholjagd der deutschen OEMs zeigt sich auch beim Blick auf den Anteil der E-Autos an der Gesamtflotte: Bei Daimler versechsfacht sich die E-Quote innerhalb eines Jahres nahezu auf 27 Prozent. Bei BMW klettert sie auf 22 Prozent und für VW beträgt der Wert mittlerweile 15 Prozent (Q4/2019: knapp 3 %). Volkswagen verdankt dies vor allem dem ID 3. Für das Modell entschieden sich mehr Konsumenten in Europa als für Teslas Model 3.

(ID:47318289)