Mikromobilität Dieser E-Scooter soll an den Fiat 500 erinnern

Autor Christoph Seyerlein

Der Fiat 500 ist eine Kleinstwagen-Ikone. Inzwischen gibt es aber einen Trend hin zu noch deutlich kleineren Fahrzeugen. Ein Beispiel dafür: E-Scooter. Für die vielen Fans des Cinquecento gibt es jetzt auch in diesem Segment ein Angebot. Was der „500 Iride“ verspricht.

Firma zum Thema

Mit einer Batterieladung soll der 500 Iride bis zu 30 Kilometer weit kommen.
Mit einer Batterieladung soll der 500 Iride bis zu 30 Kilometer weit kommen.
(Bild: Stellantis)

Der Multimarken-Konzern Stellantis bietet künftig auch E-Scooter an. So weit, so unspektakulär. Der Markt schwillt immer weiter an, die Roller verschiedenster Anbieter unterscheiden sich auf den ersten Blick wenn überhaupt durch unterschiedliche Farben. Beim Scooter des Stellantis-Zulieferers Mopar soll das nun nicht so sein.

Das Design des Tretrollers haben das Fiat Centro Stile und die Compagnia Ducale entworfen. Entstanden ist ein Mikromobil namens 500 Iride, das nicht nur aufgrund der Bezeichnung an den neuen Fiat 500 erinnern soll. Auffällig wird das vor allem durch den runden Frontscheinwerfer.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Was kann das Fahrzeug technisch? Der Roller ist mit einem 250-Watt-Elektromotor ausgestattet. Mit einer Batterieladung soll er bis zu 30 Kilometer weit kommen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 20 km/h. Eine leere Batterie kann binnen 4,5 Stunden vollständig nachgeladen werden, ein entsprechendes Ladekabel ist im Lieferumfang enthalten. Am Lenker ist ein Display verbaut. Das Gewicht liegt bei 15 Kilogramm. Zusammengeklappt passt er in den Kofferraum seines Pkw-Zwillingss

Auch Scooter-Sharing ist möglich

Für den 500 Iride gibt es zudem eine eigene App. Diese kann beispielsweise einen verschiedene Modi aktivieren. Beispielsweise drosselt der Fußgängermodus die Geschwindigkeit auf sechs km/h. Alternativ ist das auch über das eingebaute Display möglich. Über die App lassen sich auch Informationen wie Batteriestatus, Restreichweite, zurückgelegte Strecken, Geschwindigkeiten sowie die CO2-Kompensation abrufen. Die App dient zudem als digitaler Schlüssel für den E-Scooter. Über eine Multi-User-Verwaltung ist es darüber hinaus möglich, einen Tretroller mit bis zu drei Personen zu teilen.

Zu kaufen gibt es den 500 Iride in Kürze bei allen Fiat-Vertragshändlern und im Mopar-Store. Der Tretroller kostet 699 Euro – zwei Jahre Garantie inklusive.

(ID:47767628)