Elektromobilität Canoo: Multifunktions-Pick-up mit Übernachtungsmöglichkeit

Redakteur: Tanja Schmitt

Der neue E-Pick-up aus dem Hause Canoo kann sich strecken und noch mit weiteren Spielereien punkten. Was sich das E-Auto-Start-up für sein neues Modell überlegt hat.

Firma zum Thema

2023 soll das Elektro-Pick-up-Campermobil auf den Markt kommen.
2023 soll das Elektro-Pick-up-Campermobil auf den Markt kommen.
(Bild: Canoo)

Morgens eine Ladung Holz aus dem Wald holen und auf die Ladefläche packen, sich zwischendurch auf dem Seitentisch einen Kaffee genehmigen und anschließend ein Mittagsschläfchen im Camperaufbau machen. Das alles soll mit dem neuen Elektro-Pick-up aus dem Hause Canoo möglich sein. Bei Canoo handelt es sich – wie sollte es anders sein – um ein kalifornisches Start-up.

Der Pick-up ist das dritte Fahrzeug, das auf der von Canoo entwickelten Elektro-Plattform basiert. Dadurch soll er flacher sein als die Modelle der amerikanischen Konkurrenz, was wiederum mehr Platz für Spielereien bietet. Die Ladefläche lässt sich beispielsweise ausziehen, sodass auch lange Gegenstände transportiert werden können. Normalerweise ist diese 1,82 Meter lang. Sie kann aber auf 2,60 Meter verlängert werden. Ein Tritt sorgt dafür, dass Nutzer leicht auf die Ladefläche gelangen. Darin ist zusätzlich eine Art Geheimfach integriert. Darüber hinaus lässt sich die Ladefläche auf Wunsch abtrennen. Auf der Fahrzeug-Vorderseite und auf den beiden Seiten befinden sich ausziehbare Werkbänke, die mit Steckdosen ausgestattet sind. Und mit dem optional bestellbaren Aufstelldach wird der Pick-up im Nu zum Camper. Die Reichweite des Camper-Trucks soll laut Canoo ca. 320 Kilometer betragen.

Bildergalerie

Vorbestellen kann man den Offroader ab dem zweiten Quartal, mit der Auslieferung muss man sich jedoch etwas gedulden. Sie erfolgt erst 2023. Und der Preis? Darüber verliert Canoo bislang kein Wort.

(ID:47271765)