Umfrage Fast jedes zweite Hotel mit Lademöglichkeit

Quelle: sp-x Lesedauer: 1 min |

Anbieter zum Thema

Wer mit dem E-Auto verreist, möchte am Zielort gerne unkompliziert laden. Die Hotels stellen sich darauf ein, wie eine Umfrage des Branchenverbands Dehoga zeigt.

Noch schrecken hohe Investitionen viele Betriebe von der Errichtung einer Lademöglichkeit ab.
Noch schrecken hohe Investitionen viele Betriebe von der Errichtung einer Lademöglichkeit ab.
(Bild: Jeep)

Das deutsche Gastgewerbe richtet sich auf Kunden mit E-Autos ein. Rund die Hälfte der Hotels und Gaststätten hat bereits Ladeinfrastruktur installiert oder plant deren Aufbau, wie eine Umfrage des Branchenverbands Dehoga und der Nationalen Leitstelle Ladeinfrastruktur ergeben hat.

Gut jeder vierte Betrieb hält demnach schon heute eine Wallbox oder Fahrstromsteckdose für Kunden bereit. Unter den Hotelbetrieben bieten aktuell 44 Prozent ihren Gästen eine Lademöglichkeit an, bei den Gaststätten liegt die Quote bei 9 Prozent. Für den Aufbau hat ein Drittel der Betriebe öffentliche Fördermittel in Anspruch genommen.

Schnelllader sind die Ausnahme

Meist wurden ein oder zwei Ladepunkte errichtet, lediglich ein Prozent der Betriebe mit Lademöglichkeiten bietet mehr als zehn Anschlüsse. Die Ladeleistung liegt bei 82 Prozent der Anlagen zwischen 3,7 und 22 kW, Schnelllader sind die absolute Ausnahme. In der Regel müssen die Gäste für den Fahrstrom zahlen, knapp ein Viertel der Unternehmen geben die Energie aber kostenlos ab.

Wer eine Lademöglichkeit anbietet, hält diese meist für einen heute unverzichtbaren Standard (72 Prozent). Auch Umweltschutz (53 Prozent) und die Gewinnung neuer Gästegruppen (50 Prozent) zählen zu den wichtigsten Motiven. Betriebe, die sich bislang gegen die Einrichtung eines Ladepunkts entschieden haben, nennen zu hohe Investitionen, geringe Nachfrage vonseiten der Gäste (je 40 Prozent) und kaum vorhandene Parkmöglichkeiten (30 Prozent) als Grund.

(ID:49025508)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung