Suchen

Deutsche Bahn peilt Ende des Diesels bis 2050 an

| Autor / Redakteur: Mario Hommen / Benjamin Kirchbeck

Die Deutsche Bahn experimentiert mit alternativen Kraftstoffen und Antrieben, um bis 2050 klimaneutral zu werden. Der Diesel soll spätestens dann final ausgedient haben.

Firmen zum Thema

Die Deutsche Bahn will die Diesel-Loks bis 2050 ersetzen.
Die Deutsche Bahn will die Diesel-Loks bis 2050 ersetzen.
(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Die Deutsche Bahn will bis 2050 klimaneutral werden. Zur Erreichung dieses Ziels plant das Unternehmen unter anderem, den Dieselantrieb abzuschaffen. „2050 wird die DB kein einziges Fahrzeug mehr mit Diesel fahren“, kündigte jetzt Sabina Jeschke, Vorstand für Digitalisierung und Technik an.

Angesichts eines Jahresverbrauchs von derzeit 250 Millionen Liter Dieselkraftstoff sei dies allerdings eine Herausforderung, räumt Jeschke ein. Gelingen soll der Wandel mit Hilfe von Alternativkraftstoffen und elektrifizierten Antrieben.

Derzeit werden verschiedene Möglichkeiten alternativer Antriebe und Kraftstoffe bei der Bahn geprüft. Aktuell betreibt das Unternehmen den Versuchszug Advanced TrainLab mit Öko-Diesel. Ab Oktober soll der zwischen Niebüll und Westerland verkehrende Sylt-Shuttle ebenfalls auf diesen Treibstoff umgestellt werden, der aus organischen Rest- und Abfallstoffen gewonnen wird.

Mit Öko-Diesel betriebene Züge sollen zudem im Regionalverkehr in Baden-Württemberg in größerem Umfang zum Einsatz kommen. Außerdem will die Bahn künftig verstärkt auf Hybridfahrzeuge sowie batterie- und wasserstoffgetriebene Züge setzen. -spx-

(ID:46848941)