Suchen
 Sebastian Gerstl ♥ next-mobility.news

Sebastian Gerstl

Redakteur

Fachredakteur für Embedded Systeme und Software Engineering.

Artikel des Autors

2. März 1969: Die Concorde 001, der erste Prototyp eines Überschall-Passagierflugzeuges, startet in Toulouse zu ihrem Jungfernflug.

50 Jahre Concorde – In 3 Stunden von London nach New York

Der Flug dauerte nur 29 Minuten, aber er schrieb Luftfahrtgeschichte: Am Samstag vor genau 50 Jahren startete das Überschallverkehrsflugzeug Concorde im französischen Toulouse zu seinem Jungfernflug. Der Jet sollte eine neue Ära der Luftfahrt einläuten – doch wirtschaftlich lohnte er sich nie.

Weiterlesen

Hyperloop: Auf der Suche nach einem europaweitem Standard

In mehreren europäischen Ländern sind in den vergangenen Jahren Unternehmen entstanden, die den Ausbau einer Hyperloop-Strecke vorantreiben möchten. Damit dies in Europa einheitlich vorangehen kann, haben sich die Hyperloop-Firmen mit europäischen Standardisierungsgremien zum Joint Technical Committee JTC 20 zusammengefunden.

Weiterlesen
Immer leistungsfähigere Multicore-Mikrocontroller sind und bleiben das Rückgrat für Fail-Operational Systeme in Fahrzeugen. Mit diesem Grundelement entstehen gerade Architekturen, Methoden und Tools, die eine effiziente Entwicklung von Fail-Operational Systemen ermöglichen. Ähnliche Architekturen können auch außerhalb der Automobilindustrie verwendet werden, die kostengünstigen Bauteile und die lange Verfügbarkeit machen diesen Ansatz attraktiv.

Anforderungen an Fail-Operational-Systeme in Fahrzeugen

Fail-Operational-Systeme müssen weiterhin funktionieren, auch wenn ihre Steuerungssysteme ausfallen. Gerade in Fahrzeugen müssen sie hohen Ansprüchen hinisichtlich Safety, Security, harte Echtzeit oder Robustheit gerecht werden. Zeit für einen Überblick über Anforderungen an und Entwicklungen in betriebssicheren Systemen.

Weiterlesen
Bosch steigt in den Markt für mobile Brennstoffzellen ein: In einer Kooperation mit dem schwedischen Unternehmen Powercell sollen Stacks entwickelt werden, die sich um die Umwandlung von Wasserstoff in elektrische Energie kümmern.

Bosch steigt in die Serienfertigung von Brennstoffzellen ein

Bosch möchte nach eigenen Angaben den Durchbruch der Brennstoffzellen-Technik für Lkw und Pkw erreichen. Wesentlich dafür sei der Stack, der als Herzstück Wasserstoff in elektrische Energie wandelt. Zur Weiterentwicklung und Produktion von Stacks ist Bosch jetzt eine Kooperation mit dem schwedischen Hersteller von Brennstoffzellen-Stacks, Powercell Sweden AB, eingegangen.

Weiterlesen
Der DLR hat im Rahmen eines zweijährigen Projekts erfolgreich Start und Landung unbemannter Helikopter für die Überwachung der globalen Seewege getestet. Für die Landung wurde das Seil über die Seilwinde von der SuperARTIS-Drohne zum Schiffsdeck abgelassen und dort mittels Magneten fixiert.

Selbstlandende Hubschrauber: DLR testet Drohnen zur Überwachung der Seewege

Ob Extremwetter, Havarie oder als Ziel krimineller Handlungen - Schiffe stellen das Rückgrat des Welthandels dar, sind aber zugleich sind vielen Risiken ausgesetzt, die nur schwer kontrolliert werden können. Bei einer potenziellen Gefahrenlage ist es unerlässlich, schnell einen Überblick zu gewinnen. Die nötige Reaktionsgeschwindigkeit könnten schiffgestützte, unbemannte Luftfahrzeuge bieten.

Weiterlesen
Mit zunehmender Komplexität der Softwarestrukturen müssen sich Entwickler stärker mit geänderten Anforderungen an Automotive-Software-Architekturen auseinandersetzen.

(R)Evolution der Automotive-Software-Architekturen

Mit dem Einzug von prozessorbasierten Plattformen im Fahrzeug findet eine Leistungsexplosion hinsichtlich Speicher, Rechenleistung und Konnektivität statt. Dies lässt aber auch die Software-Komplexität gewaltig ansteigen. Um dem Herr zu werden, müssen sich Entwickler stark auf spezielle Automotive-Software-Architekturen fokussieren.

Weiterlesen

Elektrobit, TISA und TomTom treiben OpenLR-Standard voran

TomTom, Elektrobit und die Traveller Information Services Association (TISA) haben die Vereinigung Open-LR e.V gegründet. Ziel ist die Weiterentwicklung des lizenzfreien OpenLR-Standards. Der offene Standard soll die Entwicklung von dynamischer Ortsreferenzierung für Navigation und automatisiertes Fahren erleichtern.

Weiterlesen
Autonome und ADAS-Systeme müssen in der Lage sein, Verkehrsschilder sicher zu erkennen. Aber welche Auswirkungen hat es für die Security, wenn das System mit verschmutzten oder gar manipulierten Verkehrszeichen zu tun bekommt?

Safety oder Security: Sicher unterwegs in einer manipulierten Umwelt

Wenn es um Security für Automotive-Systeme geht, ist häufig nur von Sicherheit vor Hacking die Rede. Eine Gefahr wurde bislang aber noch kaum adressiert: die sogenannten „Environmental Hacks“. Wie entwirft man ein sicheres System, dass auch dann noch zuverlässig funktioniert, wenn seine Umwelt manipuliert wird - etwa durch getürkte Verkehrszeichen?

Weiterlesen
Was sind interessante Anwendungsfälle für maschinelles Fahren im Fahrzeug? Werden die Möglichkeiten überschätzt, oder werden potentielle Gefahren zu übertrieben dargestellt?

Deep Learning im Fahrzeug

Begriffe wie Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Deep Learning sind in aller Munde, auch oder gerade wegen der konkreten Anwendungsfälle wie dem Autonomen Fahren, der Sprach- und der Gestenerkennung. Was genau hat es damit auf sich und warum gibt es diesen Hype?

Weiterlesen