Welche Mobilitätstrends auf der CES 2020 zu erwarten sind

| Autor / Redakteur: Alyssa Altman * / Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Anfang Januar 2020 öffnet die Technologiemesse Consumer Electronics Show in Las Vegas wieder ihre Pforten. Die CES hat sich zu einer Schlüssel- und Pflichtveranstaltung für die Automobilindustrie entwickelt, auf der unter anderem neue Fahrzeuge und Technologien präsentiert werden.

Firmen zum Thema

Wie auf der CES 2019 werden auch 2020 wieder zahlreiche neue Fahrzeuge und Technologien erwartet.
Wie auf der CES 2019 werden auch 2020 wieder zahlreiche neue Fahrzeuge und Technologien erwartet.
(Bild: CES)

Auch auf der CES 2020 werden Automobilunternehmen zweifellos wieder spannende neue Fahrzeuge und Technologien vorstellen. Doch die Messe ist viel mehr als eine Plattform, um neue Entwicklungen zu zeigen. Auf der CES werfen Aussteller und Besucher eine Blick in die Zukunft und stellen die entscheidende Frage nach neuen Geschäftsmodellen für die Automobilindustrie. Die CES gibt einen Ausblick darauf, wie wir im nächsten Jahrzehnt von A nach B reisen werden. Für Mobilitätsexperten und Automobilunternehmen ist es von entscheidender Bedeutung, diese Trends zu verstehen und herauszufinden, wie sie ihr eigenes Geschäftsmodell anpassen können, um in Zukunft erfolgreich zu bleiben. Dabei lassen sich schon heute Prognosen treffen für die relevantesten Entwicklungen, die auf der CES präsentiert werden.

Autonomes Fahren ist real

Autonome Fahrzeuge werden die diesjährige CES prägen. Obwohl die aufstrebende Technologie noch in den Kinderschuhen steckt, diskutieren Hersteller und Experten über die Vorteile, Folgen und Voraussetzungen. Das Thema wird auch die CES im Sturm erobern. US-Verkehrsministerin Elaine Chao gibt sich die Ehre und wird auf eine Keynote halten, in der sie über die Regulierung autonomer Fahrzeuge diskutieren will.

Gewinner des diesjährigen CES Innovationspreises für selbstfahrende Fahrzeugtechnik ist das chinesische Unternehmen RoboSense, das seinen smarten LiDAR Sensor präsentieren wird. Selbstfahrende Autos sollen sich künftig auf LiDAR verlassen – im Grunde genommen ein Radar, der auf Laser anstatt Radiowellen basiert – um die Umgebung zu verstehen und Gefahren zu erkennen, sobald sie in Reichweite kommen. Aber RoboSense ist mit Sicherheit nicht das einzige Unternehmen, das autonome Technologien demonstriert.

Der Einsatz von 5G und 8K

Weitere Themen auf der CES 2020 werden 5G- und 8K-Entwicklungen sein. Intel knüpft voraussichtlich an den Erfolg der CES 2019 an, denn das Unternehmen hat bereits Komponenten zur Herstellung von 5G-fähigen Laptops angekündigt. Samsung wird einen neuen QLED-Fernseher präsentieren, der die Bildqualität auf ein neues Level heben soll. Beide Technologien werden Innovationen für Produkte wie Laptops, Smart Gadgets und Phones sowie Roboter vorantreiben, haben aber auch große Relevanz für die Fahrzeuge der Zukunft. Die 5G-Technologie wird ermöglichen, dass sich autonome Fahrzeuge fortbewegen können, ohne zu kollidieren. 8K-Medien werden Infotainment-Systeme in Fahrzeugen verbessern.

Das Automobil als Ort der Unterhaltung

Mit der Etablierung des autonomen Fahrens ist zu erwarten, dass sich Automobilunternehmen künftig auf die Verbesserung der „Entertainment Experience“ in den Fahrzeugen konzentrieren. In naher Zukunft werden sich Autos nicht mehr durch Performance- und Handling-Eigenschaften unterscheiden. Alle Fahrzeuge werden sich innerhalb der gleichen Parameter bewegen, einschließlich Beschleunigung, Bremsweg etc., sonst wird ein integriertes autonomes Fahrzeug- und Straßensystem nicht funktionieren. Stattdessen werden die Entertainment- und Servicemöglichkeiten im Auto das Differenzierungsmerkmal sein. Es ist zu erwarten, dass Automobilhersteller auf der CES neue Ansätze präsentieren, wie sie Inhalte vor die Augen und Ohren der Fahrgäste bringen, die bald nicht mehr selber fahren müssen.

Automobilgiganten und Start-ups kooperieren

Technologie ist heute tief in unseren Autos verwurzelt. Auf der CES werden wir Zeuge, wie Automobilhersteller vermehrt in Technologie-Start-ups investieren und immer enger mit ihnen zusammenarbeiten. Zahlreiche Unternehmen wie General Motors, Toyota, Volkswagen und Ford haben sich bereits in Start-ups eingekauft, um auf einem sich rasant verändernden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Laut Crunchbase haben die 20 größten globalen Automobilhersteller im Jahr 2018 in mehr als 50 Start-ups investiert. Die Analyse ergab, dass die Investitionen in Technologieunternehmen mit Fokus auf autonome Fahrzeuge, Elektroautos (EVs) und Dienstleistungen im Bereich der Fahrsicherheit flossen.

Elektrofahrzeuge werden Mainstream

Obwohl General Motors CEO Mary Barra beschlossen hat, seine neuen Elektroautomodelle nicht auf der diesjährigen CES zu präsentieren, werden EVs die Messe dominieren. Mitsubishi Electric und Fisker Ocean werden ihre neuen Elektrofahrzeuge vorstellen. Viele Gespräche dürften sich um das Wachstum dieses Marktes drehen, verändert doch die neuen Technologien den Automobilmarkt grundlegend: So haben die Neuzulassungen von Elektrofahrzeugen in den USA sich 2019 im Vergleich zu 2018 verdoppelt. EVs machten in den ersten 10 Monaten des Jahres 2019 2,2% des weltweiten Fahrzeugmarktes aus. Und immer mehr neue Modelle kommen auf den Markt.

Deutsche Aussteller auf der CES 2020

Auch zahlreiche deutsche Automobilunternehmen und Zulieferer zieht es nach Nevada. Ola Källenius, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Mercedes-Benz AG, wird eine Keynote halten, in der er einen visionären Ausblick auf die Interaktion zwischen Mensch und Maschine in der Zukunft werfen will. Daimler kündigte außerdem die Weltpremiere eines wegweisenden Konzeptfahrzeugs an, "das durch eine der innovativsten Marken der Unterhaltungsbranche inspiriert wurde". Mit der Innovationsplattform Harri ist auch der deutsche Entwicklungsdienstleister Bertrandt erstmals auf der CES in Las Vegas vertreten. Der Zulieferer Continental wird seine Mensch-Maschine-Schnittstelle für autonome Fahrzeuge präsentieren. Bosch will diverse neue Entwicklungen von 3D-Displays für Cockpits über Vehicle Computer bis zum IoT Shuttle als Technologieträger vorstellen. Es sind zahlreiche weitere Innovationen von deutschen Ausstellern zu entdecken. Man darf gespannt sein.

Auf der CES 2020 dürfen die Teilnehmer Anfang Januar eine Flut neuer Fahrzeuge, Technologien und Unternehmen erwarten. 5G ist auf dem Vormarsch und wird allgegenwärtig sein. Wie in den Jahren zuvor wird die Show ein Großereignis für die Automobilindustrie, die uns einen Blick auf die Mobilität der Zukunft mit autonomen Fahrzeugen und Elektroautos erlaubt.

* Alyssa Altman ist Senior Vice President und Industry Lead Transportation & Mobility bei Publicis Sapient.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:46297682)