Elektro-Roller Yamaha wird elektrisch – auch mit E-Bikes

Quelle: sp-x

Als Hersteller elektrisch angetriebener Fahrzeuge hat sich Yamaha bislang schwergetan. Dieses Jahr soll das anders werden. Die Japaner stellen ihre Elektro-Strategie für Europa vor. Und die beschränkt sich nicht nur auf Roller.

Anbieter zum Thema

Mit dem „E01“ hat Yamaha bereits einen Ausblick auf einen E-Roller der 125er-Klasse gegeben. Noch in diesem Jahr soll der Einspurstromer in Europa zum Einsatz kommen.
Mit dem „E01“ hat Yamaha bereits einen Ausblick auf einen E-Roller der 125er-Klasse gegeben. Noch in diesem Jahr soll der Einspurstromer in Europa zum Einsatz kommen.
(Bild: Yamaha)

Unter dem Motto „Switch On“ hat Motorradhersteller Yamaha erstmals eine Elektro-Strategie für Europa präsentiert. Demnach werden die Japaner zeitnah mit dem „Neos“ einen Scooter der 50er-Klasse mit batterieelektrischem Vortrieb anbieten. Wohl noch in diesem Jahr soll außerdem ein vorerst noch namenloser Scooter der 125er-Klasse folgen. Der wird allerdings zunächst nur in einer europäischen Großstadt und dort nur über einen Sharing-Dienst zur Kurzzeitmiete verfügbar sein.

Der elektrische Leichtkraftroller wird weitgehend dem 2019 vorgestellten Konzeptroller E01 entsprechen. Laut Europachef Eric des Seynes will Yamaha mit dem Sharing-Angebot zunächst Erfahrungen im praktischen Einsatz sammeln, um daraus ein Produkt zu entwickeln, dass in zwei bis drei Jahren auf den Markt kommen könnte.

Produktion eigener E-Bikes geplant

Darüber hinaus will Yamaha 2022 ein eigenes Pedelec-Portfolio aufbauen. Seit etlichen Jahren produzieren die Japaner als Zulieferer E-Bike-Antriebe für Fahrradhersteller. Nun soll es komplette Räder unter eigener Flagge in den Segmenten „Urban“, „Mountain“ und „Gravel“ geben.

Im Rahmen der per Youtube verbreiteten Switch-on-Präsentation hat Yamaha außerdem das Konzept „B01“ enthüllt, das vom Format her an ein klassisches Mofa erinnert und entsprechend Pedal- mit E-Antrieb kombiniert. Ein gemeinsam mit Fantic Motor entwickeltes Serienmodell, das dann in der Klasse der S-Pedelecs antreten wird, soll 2023 folgen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48079236)