Suchen

Intelligente Autoelektronik Porsche Cayenne nimmt Autoeinbrecher fest

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Dumm gelaufen: Kläglich gescheitert ist am Abend des 8. Februar der Versuch eines einschlägig polizeibekannten Mannes (50), in der Kölner Innenstadt einen Porsche Cayenne aufzubrechen. Die Verriegelung des Sportwages schnappte zu – und der Täter war im Fahrzeug gefangen!

Luxuriöses Gefängnis: Ein Porsche Cayenne hat in Köln einen Autoeinbrecher „festgenommen“.
Luxuriöses Gefängnis: Ein Porsche Cayenne hat in Köln einen Autoeinbrecher „festgenommen“.
(Bild: Porsche)

Kurz vor 19 Uhr meldeten Passanten am Abend des 8. Februar, dass in der Kölner Innenstadt ein Mann in einem geparkten Pkw eingeschlossen habe und über Atemnot klagen würde. Sie alarmierten Rettungskräfte und Polizeibeamte, die den Mann auf der Rückbank des Porsche Cayenne sitzend antrafen. Die Zeugen berichteten, dass der Eingeschlossene offensichtlich in Panik gegen eine Fahrzeugtür getreten habe. Offensichtlich so heftig, dass sich diese verzog, aber leider erfolglos!

Als die Feuerwehr gerade den Pkw gewaltsam öffnen wollte, erschien der Fahrzeughalter (60). Er entriegelte per Funkfernbedienung sein Auto, sodass der 50-Jährigen aus seiner misslichen Lage befreit werden konnte.

Autoelektronik denkt mit

Die Ermittlungen ergaben, dass sich der Täter auf noch ungeklärte Weise Zugang zu dem Fahrzeug verschafft und es nach Wertsachen durchwühlt hatte – bis sich der Sportwagen selbständig verschloss. Der verhinderte Autoknacker wurde vorläufig festgenommen. Ihn erwartet nun ein weiteres Strafverfahren wegen versuchtem Diebstahl aus Pkw. Ob sich die Türen selbst verriegelten, weil das Fahrzeug mit einem völlig neuen Assistenzsystem ausgestattet ist, war bislang noch nicht zu klären.

(ID:44914576)