Zweiwöchige Aktion ÖPNV-Angebote öffnen sich fast deutschlandweit allen Abonnenten

Autor / Redakteur: dpa / Christoph Seyerlein

Die Angst vor einer Corona-Infektion hat für teils sehr leere Busse und Bahnen gesorgt. Bei denjenigen, die den öffentlichen Nahverkehr dennoch dauerhaft nutzen, wollen sich fast alle Verkehrsbetriebe in Deutschland im September mit einer zweiwöchigen Sonderaktion bedanken.

Die ÖPNV-Aktion ist zwischen 13. und 26. September geplant.
Die ÖPNV-Aktion ist zwischen 13. und 26. September geplant.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Wer ein Nahverkehrsabo besitzt, kann damit im September zwei Wochen lang bundesweit nahezu alle Nahverkehrsangebote ohne Zusatzkosten nutzen. Mit der Aktion wollen sich die Verkehrsunternehmen bei denjenigen bedanken, die auch während der Pandemie Bus und Bahn fahren. Die Aktion sei für den Zeitraum vom 13. bis zum 26. September geplant, teilte der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) am Montag mit.

Sie gilt demnach in über 95 Prozent aller Tarif- und Verkehrsverbünde. Mit einem Nahverkehrsabo erhalten die Teilnahmeberechtigten außerdem bestimmte Bahncards für den Fernverkehr günstiger.

Die Fahrgastzahlen von Bussen, U-Bahnen und Co. waren durch die Corona-Pandemie in Deutschland eingebrochen. Zuletzt verzeichnete der VDV aber wieder eine anziehende Nachfrage. „Aktuell liegen die Fahrgastzahlen zumindest in den Großstädten und Ballungsräumen wieder bei etwa 60 Prozent des Vorkrisenniveaus“, hatte der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) Anfang Juli mitgeteilt. Im zweiten Lockdown Ende vergangenen Jahres lag das Vergleichsniveau demnach bei lediglich 40 Prozent.

Vom Vorkrisen-Niveau noch weit entfernt

Dennoch: Von den rund 10,4 Milliarden Fahrten aus dem Vor-Krisenjahr 2019 ist der ÖPNV noch deutlich entfernt. Das lässt sich auch an den Abozahlen erkennen, die weiter sinken. Laut VDV lag die Abo-Quote im Februar dieses Jahres rund 13 Prozent unter dem Vorkrisen-Niveau.

(ID:47563540)