Mikromobilität Niu bringt bis zu 100 km/h schnelle E-Roller

Quelle: sp-x

Das chinesische Unternehmen Niu hat zwei neue E-Roller im Programm, die deutlich schneller als 45 km/h fahren können. Nächstes Jahr knackt einer sogar die 100er-Marke.

Firmen zum Thema

Der neue Niu „MQi GT Evo“ soll bis zu 100 km/h schnell werden.
Der neue Niu „MQi GT Evo“ soll bis zu 100 km/h schnell werden.
(Niu)

Der chinesische Rollerhersteller Niu bringt im Frühjahr zwei schnelle E-Scooter mit überarbeiteter Technik nach Deutschland. So bekommt der GTS der NQi-Linie zum Modelljahr 2022 ein neues TFT-Display sowie einen neuen Motor, der bis auf 80 km/h beschleunigt. Die Reichweite des rund 4.000 Euro teuren Modells soll 70 Kilometer betragen.

Sogar 100 km/h und 100 Kilometer Reichweite schafft der neue GT Evo, dessen 5 kW/7 PS starker Nabenmotor einen Sprint auf 50 km/h in knapp über 3 Sekunden erlaubt. Außerdem bietet das Modell als app-fähige Funktionen ein Anti-Diebstahl-Schloss und eine schlüssellose Zündung. Über die App lassen sich auch andere Nutzer freischalten, die dann schlüssellos Zugang zum Fahrzeug erhalten.

Bildergalerie

Der Scooter bekommt zudem das neue TFT-Farb-Dashboard, bei dem sich die Anzeige individuell gestalten lässt. Im Preis von 5.000 Euro ist eine kostenlose Nutzung der Online-Anbindung über drei Jahre inkludiert.

(ID:47905767)