Ex-Opel-Chef Nach Vinfast jetzt Nikola: Lohscheller heuert beim nächsten Mobilitäts-Neuling an

Quelle: dpa

Nach seinem Kurz-Ausflug zu Vinfast nach Vietnam ist der frühere Opel-Chef Michael Lohscheller in den USA gelandet. Künftig soll er den Elektro-Nutzfahrzeug-Hersteller Nikola führen. Das dürfte aufgrund der aktuellen Situation des Unternehmens kein leichtes Unterfangen werden.

Anbieter zum Thema

Michael Lohscheller steht künftig an der Spitze von Nikola Motor.
Michael Lohscheller steht künftig an der Spitze von Nikola Motor.
(Bild: Nikola Motor)

Der frühere Opel-Chef Michael Lohscheller steigt auf Elektro-Lastwagen um. Der 53 Jahre alte Manager soll Chef von Nikola Motor werden, wie der Konzern Nikola Corporation am Dienstag in der US-Stadt Phoenix bekanntgab. Lohscheller soll das globale Lastwagen-Geschäft hochfahren und direkt an Konzernchef Mark Russell berichten.

Das 2015 gegründete und inzwischen börsennotierte Unternehmen setzt vollständig auf elektrische Nutzfahrzeuge, die mit Batterien oder zusätzlich mit Brennstoffzellen angetrieben werden. Neben einer Fabrik in Arizona wird gemeinsam mit Iveco eine Lastwagen-Fertigung in Ulm aufgebaut.

Lohscheller verfügt über globale Erfahrungen im Autogeschäft und war unter anderem VW-Finanzchef in den USA. Seit 2017 hatte er als CEO den Autobauer Opel im neuen Mutterkonzern PSA saniert, der wiederum zu Jahresbeginn 2021 mit Fiat Chrysler im neuen Stellantis-Konzern aufging. Ein Engagement als Chef des ersten Autoherstellers Vietnams, Vinfast, blieb im Jahr 2021 mit nur vier Monaten Dauer eine Episode.

Nikola leidet unter Betrugs-Skandal

Nikola erfuhr einst wie andere Mobilitäts-Start-ups einen Hype, kämpft inzwischen aber schon länger mit den Folgen eines Skandals. Firmen-Gründer Trevor Milton muss sich deshalb vor Gericht verantworten. Ihm wird laut der Anklage Betrug vorgeworfen. Hintergrund ist ein 2020 veröffentlichter Report des Shortsellers Hindenburg Research, demzufolge Nikolas Technologie nicht mit den ambitionierten Visionen des Unternehmens mithalten könne.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48029005)