Suchen

Mehr Umsatz bei Osram durch stärkeren Fokus auf das Halbleitergeschäft

| Redakteur: Hendrik Härter

Der Weg ist klar: Im Fokus stehen bei Osram künftig die Felder Visualisierung, Sensorik und die biologische Wirkung von Licht auf Menschen und Pflanzen. Aber 2020 erwartet CEO Olaf Berlien ein Umsatzwachstum von zehn Prozent.

Firmen zum Thema

Das Geschäft mit dem Automobil ist zwar unberechenbar, aber hier sieht Osram ein großes Spielfeld. Es sind gerade die Pixelscheinwerfer, die das Lichtunternehmen anbietet.
Das Geschäft mit dem Automobil ist zwar unberechenbar, aber hier sieht Osram ein großes Spielfeld. Es sind gerade die Pixelscheinwerfer, die das Lichtunternehmen anbietet.
(Bild: Osram)

Das Geschäft mit dem Licht ist nicht einfach. Das spürt auch Osram. Erst im Ende Juli hatte der Leuchtenhersteller eine weitere Gewinnwarnung bekanntgegeben. Fast alle Sparten laufen nicht wirklich zufriedenstellend. Mit einer Ausnahme: Osram Opto Semiconductors (Osram OS). Das Halbleitergeschäft bei Osram ist als technologisches Rückgrat auf dem Weg zum Photonik-Champion. Neben den intelligenten Beleuchtungslösungen haben die Verantwortlichen bei Osram Opto Semiconductors die folgenden Marktfelder im Blick: Visualisierung, Sensorik sowie Behandlung, bei dem die biologische Wirkung von Licht auf Menschen und Pflanzen im Vordergrund steht.

Es sind gerade die Visualisierung und die Sensorik, die auch in künftigen autonomen Fahrzeugen zum Einsatz kommt. Aber auch die moderne Gebäudesteuerung, die sogenannten Smart Buildings, hat das Unternehmen im Fokus. In diesen Zukunftsfeldern sieht man mittel- und langfristig große Wachstumschancen über den allgemeinen Branchenzyklus. Allerdings leidet das Segment Osram OS aufgrund des schwächeren Geschäfts mit der Allgemeinbeleuchtung und Unsicherheiten in der Automobilbranche und die Zuwachsraten werden wohl vorübergehend leicht unter dem Niveau der Vorjahre liegen.

Umsatzwachstum von 10 Prozent erwartet

Doch Besserung ist in Sicht: Ab 2020 rechnet das Management von Osram Opto Semiconductors langfristig mit einem Umsatzwachstum von um die 10% über den Branchenzyklus hinweg bei gegenwärtigen Währungsniveau. „Langfristig sind unsere Aussichten unverändert intakt, auch wenn wir in nächster Zeit bei Opto Semiconductors aufgrund von Markteinflüssen mit einer Eintrübung rechnen. Kurzfristig ist die Sichtbarkeit der Marktentwicklung eingeschränkt“, erklärte CEO Olaf Berlien.

Wachstumstreiber der Entwicklung sind neuartige Photonik-Lösungen, beispielsweise für blendfreies Pixel-Fernlicht mit immer höherer Auflösung sowie energieeffizientes LED-Pflanzenlicht, das den Anbau von Nutzpflanzen in Innenräumen ermöglicht und Ertrag sowie Qualität der Ernte erhöhen kann. Technologische Treiber sind unter anderem die weitere Miniaturisierung von LED und neuartige 3D-Sensoriklösungen etwa für Gesichtserkennung im Smartphone. Zukunftsweisende digitale Angebote wie die IoTPlattform Lightelligence, die in diesen Tagen für Kunden und Partner verfügbar gemacht wird, ergänzen und erweitern die Möglichkeiten des Unternehmens weit in die Zukunft.

(ID:45504130)