Horwin SK1 Horwin stellt neuen Elektro-Roller vor

Von sp-x

Der Umstieg auf einen sauberen E-Roller kann ganz einfach sein. Für den neuen SK1 von Horwin reichen Pkw- oder auch Mofa-Führerschein.

Anbieter zum Thema

Zur Ausstattung des SK1 gehören ein 5,5 Zoll großes LC-Display, LED-Leuchten und ein Keyless-System.
Zur Ausstattung des SK1 gehören ein 5,5 Zoll großes LC-Display, LED-Leuchten und ein Keyless-System.
(Bild: Horwin)

Die Elektro-Zweiradmarke Horwin stellt dem Anfang 2022 eingeführten und bis zu 90 km/h schnellen E-Roller SK3 künftig den schwächeren wahlweise 45 oder 25 km/h schnellen SK1 zur Seite. Das neue Modell qualifiziert sich damit zur Nutzung von Inhabern eines Pkw- beziehungsweise eines Mofa-Führerscheins.

Im Fall des auf 45 km/h begrenzente SK1 stellt ein Hinterradnabenmotor 2 kW/2,7 PS Nenn- und 3 kW/4 PS Spitzenleistung sowie 153 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. Es stehen 2 Batterieformate für 71 oder 96 Kilometer Reichweite zur Wahl. Der auf 25 km/h limitierte SK1 mit Namenszusatz Light leistet der Motor 0,8 kW/1,1 PS beziehungsweise 1,3 kW/1,8 PS und 134 Newtonmeter. Auch hier gibt es 2 Akkuvarianten für 89 oder 116 Kilometer Aktionsradius.

Zur Ausstattung des knapp 2 Meter langen und auf 14-Zoll-Rädern stehenden SK1 gehören ein 5,5 Zoll großes LC-Display, LED-Leuchten und ein Keyless-System. Bei rund 3.000 Euro starten die Preise.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48319354)