Caravan-Salon Glampen auf Französisch

Autor / Redakteur: sp-x / Nick Luhmann

Blumenkinder und exklusive Fischeier – das passt so wenig zusammen wie Campingplatz und Luxus-Hotel, oder? Renault sieht das mit seinem Konzeptfahrzeug für die Düsseldorfer Camper-Messe anders.

Das Basis-Fahrzeug der Camper-Studie von Renault ist ein „Trafic“-BEV, das 2022 auf den Markt kommen soll.
Das Basis-Fahrzeug der Camper-Studie von Renault ist ein „Trafic“-BEV, das 2022 auf den Markt kommen soll.
(Bild: Hersteller)

Glamouröses Camping – das sogenannte Glamping – liegt im Trend. Auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf (28. August bis 5. September) treibt Renault das Phänomen mit der Studie „Hippie Caviar Hotel“ auf die Spitze. Der elektrisch angetriebene Camper-Van auf Trafic-Basis verfügt im Inneren über Ledermöbel und einen Lounge-Bereich, auf dem Dach findet sich eine kleine Terrasse mit faltbaren Sesseln.

Bildergalerie

Zum Fahrzeug passend haben die Franzosen ein sogenanntes Logistikmodul konstruiert: eine mobile Außenterrasse mit Nasszelle und Ladestation, die von einer Spedition auf den Campingplatz geliefert wird und an der sich der Camper nahtlos andocken lässt. Auch ein Concierge-Service und eine Lieferdrohne zählen zum Konzept.

Eine Serienproduktion ist allerdings gar nicht geplant, die Studie soll nicht zuletzt einen Ausblick auf den kommenden E-Trafic bieten und ihn für die Freizeitfahrzeug-Branche interessant machen.

(ID:47576332)