Suchen

EV Momentum 2018 – Neuer Go-to Event für die E-Mobility Industrie

| Redakteur: Benjamin Kirchbeck

Um innovative E-Mobility-Konzepte auf den Weg zu bringen und Ideen mit Potenzial wirtschaftlich umsetzen zu können, müssen OEMs, Zulieferer, Forscher und Start-ups effektiv zusammenarbeiten und an einem (E-) Strang ziehen. Mit der EV Momentum findet vom 19. bis 21. Juni in Berlin erstmals eine neue Fachkonferenz statt, die sich vollumfänglich der Elektromobilität widmet.

Die Elektromobilität bekommt eine neue, internationale Plattform: die EV Momentum. Sie findet 2018 vom 19. bis 21. Juni in Berlin erstmalig statt.
Die Elektromobilität bekommt eine neue, internationale Plattform: die EV Momentum. Sie findet 2018 vom 19. bis 21. Juni in Berlin erstmalig statt.
(Bild: EV Momentum)

Eine Million Elektrofahrzeuge sollen bis zum Jahr 2020 auf den Straßen fahren – so lautet zumindest das Ziel der deutschen Regierung. Ohne Frage boomt E-Mobilität und ist das Thema, wenn es um Trends und Entwicklungen in der Automobilindustrie geht. Doch mit einer Absichtserklärung der Regierung und dem Engagement der Automobilindustrie allein ist es nicht getan.

Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, müssen verschiedenste Aspekte berücksichtigt und zahlreiche Fragen beantwortet werden: Gibt es ein ausreichend großes Netzwerk von Ladestationen, wie sieht es mit der Batteriespeicherkapazität aus, wie kann man Reichweiten der Fahrzeuge erhöhen, woher kommt die Energie, welche Materialien oder spezielle Bauteile für E-Autos und Motoren werden benötigt? Das sind nur einige der Fragen, die diskutiert und für die Lösungen gefunden werden müssen.

EV Momentum – E-Mobilität bekommt eigene Plattform

Mit der Idee, diesem Zukunftsthema eine eigene Plattform zu bieten, sind die Organisatoren der CWIEME Berlin, die Zulieferermesse für Hersteller von Spulen, Elektromotoren und Transformatoren, angetreten und haben eine neue internationale Fachkonferenz, die EV Momentum ins Leben gerufen. Vom 19. bis 21. Juni kommen hier Entscheider aus der Automobilbranche, Investoren, Zulieferer, Ingenieure und Softwareanbieter in Berlin zusammen, um Einblicke in die neuesten Entwicklungen zu geben, die aktuellen Herausforderungen zu diskutieren sowie Strategien und Visionen für den Transport der Zukunft zu entwickeln.

Gerade für Automobilzulieferer, von denen heute der Hauptteil der Bauteile und Systeme in einem Fahrzeug kommt, ist das Thema E-Mobilität spannend. Denn es muss deutlich mehr geschehen als nur einen Verbrennungsmotor durch einen E-Antrieb zu ersetzen – von der Karosserie über einzelne Bauteile und Systeme bis hin zum E-Motor muss bei der Entwicklung eines E-Fahrzeuges umgedacht und die Systeme angepasst werden.

Über 40 Vorträgen namhafter Unternehmen

Die Fachkonferenz knüpft thematisch an die CWIEME an, die zeitgleich in der Messe Berlin stattfindet und für die EV-Momentum Besucher einen weiteren interessanten Programmpunkt darstellt. Denn erstmals richtet sich diese Messe mit dem neuen EV & HEV Trail in einem themenspezifischen Ausstellerkatalog gezielt an alle Besucher, die sich für E-Mobility im Allgemeinen und für Komponenten, Materialien und Fertigungstechnologien für elektrische und hybride Antriebe im Besonderen interessieren.

EV Momentum greift das Thema auf, hat aber als technologische Konferenz einen deutlich breiteren Ansatz und hebt so das Thema Elektromobilität auf eine neue Stufe. In über 40 Vorträgen namhafter Unternehmen, unter anderem von ABB, LG Electronics, Rimac Automobili, Fisker und Valeo Siemens eAutomotive, wird der Bereich Elektromobilität von allen Seiten beleuchtet und bietet so zum einen die fachliche Tiefe und zum anderen den Raum, sich über Trends, Herausforderungen und Lösungen zu informieren und auf technisch hohem Niveau mit anderen Teilnehmern zu diskutieren.

Dabei decken die Themen der Konferenz die gesamte Wertschöpfungskette ab und reichen von Antriebstechnik, Architekturen für den Elektroantrieb, Batterietechnologie, Energiespeichersystemen und Ladetechnologien über Material- und Softwarelösungen sowie Regularien bis hin zum Investitionsbedarf für die Serienproduktion. Auf der spannenden Reise in die Zukunft der E-Mobilität sind dies die Schlüsselthemen und Wegweiser zugleich.

Weitere Informationen finden Sie hier.

(ID:45273545)