Ranking Die 7 deutschen Mobilitäts-Start-ups mit den stärksten Marken

Autor: Christoph Seyerlein

Eine starke Marke kann für Start-ups ein entscheidender Faktor sein, um langfristig Erfolg zu haben. Die Agentur Jung von Matt hat nun ein Ranking mit den besten 50 deutschen Jungunternehmen in dem Zusammenhang erstellt. Welche Mobilitäts-Start-ups es auf die Liste geschafft haben.

Firmen zum Thema

Flixbus ist zwar das bekannteste deutsche Mobility-Start-up. Im Ranking von Jung von Matt landeten die Münchner dennoch „nur“ auf Platz 46.
Flixbus ist zwar das bekannteste deutsche Mobility-Start-up. Im Ranking von Jung von Matt landeten die Münchner dennoch „nur“ auf Platz 46.
(Bild: Flixbus)

Eine der stärksten Währungen für Start-ups ist die eigene Bekanntheit. Wer eine starke Marke aufbaut, dürfte gute Chancen haben, sich langfristig durchzusetzen. Die Brand- und Markenagentur Jung von Matt hat nun ein Ranking erstellt, welche 50 deutschen Start-ups in dem Zusammenhang am stärksten herausstechen. Die Agentur hat dazu gemeinsam mit dem Marktforschungsunternehmen Appinio eine Online-Umfrage mit 7.538 Teilnehmern im Alter von 18 bis 65 Jahren durchgeführt.

Gefragt wurde nicht nur, ob man die jeweilige Marke kenne, sondern zum Beispiel auch, wie sympathisch, innovativ oder relevant das jeweilige Unternehmen rüberkomme. Jeweils ein Drittel in der Gesamtbewertung machten Bekanntheit und Alter (jüngere Unternehmen bekamen einen Bonus) der Marke, Sympathie und Identifikation sowie weiche Faktoren wie Vertrauenswürdigkeit, Nachhaltigkeit oder Innovation aus. Am bekanntesten war mit Flixbus eines der Mobilitäts-Start-ups. Auf Gesamtplatz eins landete allerdings die Getränkemarke Air Up. Welche sieben Mobility-Start-ups es unter die Top 50 geschafft und welche Plätze sie erreicht haben, zeigt unsere Bildergalerie.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

(ID:47639825)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Fachredakteur Next Mobility